ArsVersa
Kunst-Stiftung

Antje Hovermann

Ausbildung:

1984 – 1986
Studium der „Freien Kunst/Malerei“ an der „Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf“

1987 - 1991       
Studium der „Freien Kunst“ und der „Kunsttherapie“ an der „Freien Kunststudienstätte Ottersberg“, Fachhochschule für Kunst und Kunsttherapie
Stipendium der “Arnaud-Johannes-Stiftung”, NL während des Studiums

seit 1991      
freiberufliche Arbeit als Künstlerin und Kunst- und Psychotherapeutin     

 

"EPHEMER - entstehen und aufscheinen - vergehen, zerfallen, verschwinden" (Antje Hovermann)

 

Ausstellungen (Auswahl) und Förderung:

2009        
neue Künstlerinnen in der GEDOK Köln, Städtische Galerie Oskar-Jäger-Halle, Nettetal

2008
Katalogförderung durch die “ArsVersa Kunststiftung”, Staufen

2006       
„Glyphe“, Kunstraum Obst, Köln

2003
Teilnahme  „7 x Farbe pur“, Städtische Galerie Villa Zanders, Bergisch Gladbach
Teilnahme „Licht & Schatten“, Galerie am Werk, Leverkusen

2001       
„Farb-Felder“, Wissenschaftshaus, Dortmund

1999       
„FarbKlänge“, Kunstverein Köln Rechtsrheinisch

1998       
„Raum Klang Farbe“, Antoniterkirche Köln

1997       
Galerie Ucher, „Licht und Bewegung“, Köln
Die Weiße Galerie, Köln
Teilnahme „Klang & Klangobjekte“, Kunstverein Köln-Rechtsrheinisch, Köln

1996     
Berufsverband Bildender Künstler (BBK), Köln
Teilnahme „Formen und Askese – von Reduktion zur Gestalt“, Bergheim über Galerie Ucher, Köln
„Energetische Farbzentrierungen“, Gesellschaft für Kunst und Gestaltung, Bonn
„meditativ – konkret / konkret – meditativ“ mit Mutsumi Okada, Kunstverein Köln Rechtsrheinisch

1995     
Teilnahme „Blau/Rot/Gelb“, Galerie Koblenz
Teilnahme „Die Rote Königin“, Frauen-Museum, Bonn
Teilnahme „Quadrat“, Galerie Article, Köln
Die Weiße Galerie, Köln